Ferienfreizeit

Arbeitsgruppe KiSo

Hallo!

Wir sind die ehrenamtlichen Mitglieder der Arbeitsgruppe KiSo, die sich regelmäßig treffen, um die jeweiligen Durchgänge in enger Absprache mit den Mitgliedern des DRK in Magdeburg zu planen und vorzubereiten. Wir gestalten die Betreuer_innenschulung, stellen das Team zusammen, wählen die Leitungskräfte mit aus und blicken in die Zukunft. Wir halten den Kontakt auch über den Sommer hinweg zu den Teilnehmenden, Eltern und Betreuer_innen.

Übrigens: Der KinderSommer geht 2018 in sein 30. Jubiläumsjahr. Wir sind schon total aufgeregt und tüfteln gerade am Programm.

Betreuer_innen

Du möchtest dich einmal als Betreuer_in in einer Ferienfreizeit ehrenamtlich engagieren oder benötigst für deine Ausbildung/Studium ein Praktikum?

Dann melde dich an, lerne uns bei einem Schulungswochenende kennen und probiere es einfach aus.

Es sind erfahrene Betreuer_innen und Leitungskräfte vor Ort, die dir den Start erleichtern und im Großteam zur Seite stehen. Du bist nie allein und kannst in einem geschützen Rahmen ausprobieren.

Eltern

Sie möchten Ihr Kind in den KinderSommer schicken?

Vielen Dank für Ihr Vertrauen. Wir blicken auf fast 30 Jahre Erfahrung zurück und bieten Ihnen eine verlässliche pädagogisch hochwertige Ferienfreizeit an. Unser Ziel ist es, allen Teilnehmenden die Möglichkeit zu bieten, sich in einem geschützen Raum zu entfalten und durch Erfahrungen und Erleben zu lernen und sich so weiter zu entwickeln.

Kids

Hallo!

Du möchtest in den Sommerferien mit zu uns kommen? Warst noch nie allein so lange von zu Hause weg?

Da haben wir eine Idee: Komm mit deinen Eltern zum Elternnachmittag und lerne die Ferienleitung schon vorher kennen. Probiere am Anfang erstmal eine Woche aus und schau, ob es dir gefällt.

Neugierige

Sie möchten den KinderSommer unterstützen?

Das Jugendrotkreuz im DRK Landesverband e. V. möchte die Idee des KinderSommers im Norden und im Süden Sachsen-Anhalts als festes Angebot verankern. Die inklusive Ausrichtung steht dabei klar im Fokus. Hierfür ist langfristig ein Netzwerk mit festen Kooperationspartner_innen aus Politik und Wirtschaft, Elternvertretung, Teilnehmendenvertretung und den Verantwortlichen des DRK notwendig.

Derzeit arbeiten wir an der Unterstützung des Vorhabens. Gern sind Ihre Ideen, Anregungen, Kontakte und/oder Spenden hierfür jederzeit willkommen.